Ideen ohne Grenzen
Unsere nationalen und internationalen Projekte

Die nationale und internationale Projektarbeit der LEB im Freistaat Sachsen e.V.

  • greift zukunftsorientierte, innovative und nachhaltig wirkende Ideen auf.
  • schafft für die Zielgruppen in den Projekten langfristigen Mehrwert.
  • wird initiiert, geplant und umgesetzt durch qualifiziertes Eigenpersonal unter Einbeziehung von Know-how kompetenter Fachpartner und von Netzwerkstrukturen.
  • basiert auf vorhandenen Erfahrungen und flexiblen Lösungsansätzen.

Zu unseren Aufgaben bei der Projektarbeit gehören:

  • Projektträgerschaft und qualifizierte Mitarbeit
  • Beratung zur Beantragung von Fördermitteln
  • Projektentwicklung, Projektleitung und Projektabrechnung

Fortbildungsreihe „Professionell im Ehrenamt“

für Vereine und Institutionen der LEADER-Region „Silbernes Erzgebirge“

mehr erfahren »

Auswahl durchgeführter Projekte

Bleibende Eindrücke

Im Projekt „Bleibende Eindrücke“ in Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Wurzen der Volkssolidarität widmeten sich Bürger*innen aus Wurzen und Umgebung regionalbezogener Biografiearbeit. Zur Darstellung nutzten sie die Möglichkeiten aktueller Foto- und Videotechniken. Mit dem Fokus auf Foto- und Videoaufnahmen knüpfte das Projekt an die Interessen vieler Menschen älterer Generationen an.

Unter Anwendung von Fragekomplexen, wie z. B. „Was zeichnet die gemeinsame Heimat aus?“ oder „Wie sieht die Lebenswirklichkeit der Teilnehmer*innen aus?“ oder „Wie vereinen sich die jeweiligen Interessen der Teilnehmer*innen in unserem Projekt?“ lernten die Beteiligten unter fachlicher Anleitung, Eindrücke mittels Foto und Video festzuhalten und diese zu einem hochwertigen Endprodukt aufzubereiten. Konkrete Projektergebnisse waren ein IMAGE-Film über ihre Heimatstadt Wurzen, eine Ausstellung mit Filmpremiere und ein Kalender für das Jahr 2018.

Diese Maßnahme wurde mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

 

do@yourself

Digitale Vernetzung und Medien spielen in der heutigen Gesellschaft eine unbestreitbar große Rolle. Gerade bei jungen Menschen ist die Nutzung des Internets über PC, Tablet und Smartphone ein fester Bestand des Alltags. Neben dem Handlungsbedarf, alle Generationen für die neuen technischen Möglichkeiten aufzuschließen, ist die Vermittlung von Medienkompetenzen enorm wichtig.

In einem innovativen Projekt setzen sich Bürger/innen der Region Wurzen aktiv mit den neuen Formen der Medienberichterstattung und des Wissenstransfers über das Web 2.0 auseinander.

Die LEB im Freistaat Sachsen e.V. führt dieses Weiterbildungsangebot in den Räumen der VOLKSSOLIDARITÄT, Regionalverband Wurzen e.V. durch.

Hier haben die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, sich unter professioneller Leitung aktiv mit neuen Medien zu beschäftigen und eigene Inhalte zu erstellen und zu präsentieren. Es finden wöchentliche Treffen statt, welche der gemeinsamen Besprechung und Bearbeitung von Themen sowie der praktischen Vermittlung von Medienkompetenzen dienen.

Dieses Projekt wird durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus gefördert.

QUO VADIS EUROPA – Eine Ferienakademie für Schüler der Zschopauer und Chemnitzer Schulen ab Klassenstufe 7

Zeitraum:

11.11.2013 bis 31.03.2014

Projektbeschreibung:

Im Rahmen des Projektes erleben die Teilnehmer Italien live und erfahren mehr über Europa. Parallel dazu lernen sie unter professioneller Anleitung, ihre Eindrücke mit der Fotokamera einzufangen. Dazu werden zwei Wochenend-Workshops und eine achttägige Exkursion nach Rom durchgeführt.

Die Tage unterteilen sich in theoretische Wissensvermittlung und praktisches Arbeiten mit der Fotokamera. Als Projektergebnis entsteht eine kleine Fotoausstellung mit großformatigen Bildabzügen in schwarz-weiß an der jeweiligen Schule der Projektteilnehmer. Parallel dazu erfolgt noch „vor Ort“ eine Publizierung im Internet.

Projektträger:

LEB im Freistaat Sachsen e.V.
Projektbüro Zschopau
Lange Straße 24
09405 Zschopau

(unter Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments)

Dieses Projekt wurde durch den ESF gefördert und durch den Freistaat Sachsen kofinanziert.

Projektpartner:

  • SAEK Sachsen
  • Prof. Dr. Günther Schneider, MdL Sächsischer Landtag
  • Landeszentrale für politische Bildung
  • Gymnasien und Oberschulen aus dem Raum Chemnitz und Zschopau

Projektteilnehmer:

  • ca. 25 Schüler/innen ab Klassenstufe 7 aus Oberschulen und Gymnasien im Raum Chemnitz und Zschopau

Projektabschluss:

Mit einer Auswahl der in diesem Projekt entstandenen Fotos beteiligten wir uns an der VISIONALE LEIPZIG, dem ältesten Medienwettbewerb für Kinder und Jugendliche bis 26 Jahre in Sachsen. Durchgeführt wird die VISIONALE jährlich vom Arbeitskreis Medienpädagogik der Stadt Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Schauspiel der Stadt Leipzig und der Universität Leipzig. Bei der feierlichen Preisverleihung für die besten sächsischen Medienproduktionen am 16.11.2014 im Schauspiel Leipzig konnten wir sowohl den Hauptpreis Fotografie als auch den Publikumspreis gewinnen! Wir freuen uns sehr über den Gewinn dieser Preise und sehen ihn als Ansporn für neue kreative Projekte.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass wir diese Momente erleben durften!

Weitere Informationen als PDF

Teilnahmebedingungen

QUO VADIS EUROPA im Web: www.quo-vadis-europa.de

Sehen-Staunen-Erleben – Ein Filmprojekt für Schüler der Zschopauer Schulen ab Klassenstufe 7

Projektzeitraum:

01.10.2012 bis 31.08.2014

Projektbeschreibung

Aus der Beteiligung der LEB im Freistaat Sachsen e.V. an einem Ideenwettbewerb des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus – Lernen im Projekt – entstand das durch den ESF und den Freistaat Sachsen geförderte Filmprojekt mit Schülern der 7. bis 12. Klassen aller Zschopauer Schulen.

Als Ergebnis des Projekts ging ein Imagefilm über die Stadt Zschopau hervor.

Dieses Projekt wurde durch den ESF gefördert und durch den Freistaat Sachsen kofinanziert.

Projektträger:

  • Ländliche Erwachsenenbildung im Freistaat Sachsen e.V.

Projektpartner:

  • Stadtverwaltung Zschopau
  • Gymnasium Zschopau
  • August Bebel MS Zschopau
  • Martin Andersen Nexö MS Zschopau
  • SAEK Chemnitz

Projektinhalt:

Von der Idee zur DVD – Schüler erstellen unter fachkompetenter Anleitung einen Imagefilm über die Stadt Zschopau mit doku-fiktionalen Elementen (Dauer: ca. 20 Min.).

Projektziele:

  • ganzheitliches Lernen der Schüler im Projekt
  • Auseinandersetzung mit Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Heimatstadt Zschopau
  • Zusammenarbeit von Schülern aus allen Zschopauer Schulen (Mittelschulen, Gymnasium)

Projektdurchführung:

Die Durchführung des Projekts erfolgt in Zschopau. Die teilnehmenden Schüler teilen sich in vier Gruppen mit unterschiedlichen Arbeitsinhalten und Zielstellungen auf:

  • Öffentlichkeitsarbeit, Recherche, Storytelling, Locationsscouting
  • Maske, Spezialeffekte, Agieren vor der Kamera, Actorsguide
  • Film-/Aufnahmetechniken, Licht, Dreh, Postproduction, Cutting/Mastering
  • Filmmusik

Mit den einzelnen Gruppen werden spezifische Veranstaltungen durchgeführt, in denen sie zu den jeweiligen Sachgebieten eine kompetente Wissensvermittlung erhalten.

Weitere Informationen als PDF

Das Projekt im Web: www.sehen-staunen-erleben.de

Modellprojekt „Vorbereitet für das Leben”

Ein Modellprojekt für die Entwicklung der Persönlichkeit der Kinder und Jugendlichen in der Euroregion Erzgebirge - Krušnohoři

Leadpartner:

Ländliche Erwachsenenbildung im Freistaat Sachsen e.V.
Schnorrstraße 70, 01069 Dresden

Dieses Projekt wird durch die Europäische Union gefördert

Projektpartner:

Svazek obcí INTEGRO, Západ Českěho středohoří – Poohří
Komenskěho náměstí 17, 411 15 Třebívlice

Standorte & Kontakt

Karte unserer Standorte

Landesgeschäftsstelle
Schnorrstraße 70 | 01069 Dresden
Tel.: 0351 4768105 Fax: 0351 4277925

Regionalbüro Kamenz
Oststraße 14 | 01917 Kamenz
Tel.: 03578 786825 Fax: 03578 783598

Regionalbüro Leipzig
Melscher Straße 1 | 04299 Leipzig
Tel.: 0341 86056750 Fax: 0341 86056748

Regionalbüro Brand-Erbisdorf
Dammstraße 2–4, Eingang B | 09618 Brand-Erbisdorf
Tel.: 037322 3590 Fax: 037322 80786

Regionalbüro Erzgebirge
Schneeberger Straße 13 | 08280 Aue
Tel.: 03771 70490 Fax: 03771 704910