Förderung für Weiterbildung in Sachsen
LEB kennt die Fördermöglichkeiten für die berufliche Weiterbildung

Eine berufliche Weiterbildung kostet Geld – Geld, das Sie nicht in jedem Fall komplett selbst aufwenden müssen. Denn in Deutschland werden viele Weiterbildungen staatlich gefördert – zum Beispiel durch den ESF oder die Agentur für Arbeit. Welche Möglichkeiten Ihnen in Sachsen zur Verfügung stehen, erfahren Sie im nachfolgenden Text.

Für eine Beratung zum Thema Weiterbildung, Fördermöglichkeiten und unserem Seminar-Angebot steht Ihnen das Team von LEB Sachsen jederzeit zur Verfügung.

Förderung für berufliche Weiterbildungen

Das sind Ihre potenziellen Fördermöglichkeiten im Rahmen einer beruflichen Weiterbildung:

Prämiengutschein und Bildungsprämie

Viele berufsbezogene Weiterbildungen werden im Freistaat Sachsen mit einem Prämiengutschein gefördert. Die Höhe der möglichen Bildungsprämie beträgt 500,– € pro Jahr und maximal 50 % der gesamten für die Weiterbildung anfallenden Kosten.

Die Förderung richtet sich an erwerbstätige Personen mit einem zu versteuernden Einkommen von maximal 25.600,– € pro Jahr bzw. 51.200,– € (für verheiratete Personen). Für alle mit einem höheren Einkommen pro Jahr bietet sich ein Weiterbildungsdarlehen an (entspricht einem Studienkredit).

Steuerliche Förderung für die berufliche Weiterbildung in Sachsen

Bei der jährlichen Einkommenssteuererklärung können Sie sich einen Teil der Kosten, die Sie in eine beurfliche Weiterbildung investiert haben, in vielen Fällen zurückholen. Denn die Kosten für Fort- und Weiterbildungen fallen in den Bereich der Werbungskosten und sollten daher mit angegeben werden.

Die Höhe der möglichen Ersparnis hängt von der individuellen Situation ab.

Förderung durch die Bundeswehr

Sie sind aktiver oder ehemaliger Zeitsoldat? Dann haben Sie gemäß Soldatenversorgungsgesetz möglicherweise einen Anspruch auf die Förderung durch den Berufsförderungsdienst (BFD). Sind alle Förderungsvoraussetzungen erfüllt, erhalten Sie eine Bezuschussung der fälligen Seminargebühren, Prüfungsgebühren, Lernmittel- und Fahrtkosten, Ausbildungszuschuss und ggf. Trennungsgeld. Bitte beachten Sie, dass Sie den Antrag für die Förderung vor Lehrgangsbeginn beim BFD stellen müssen.

Förderung durch ESF und Agentur für Arbeit

Der ESF übernimmt die Förderung von Weiterbildungen im Rahmen von Projektförderungen. Darüber hinaus ist auch eine Förderung durch die Agentur für Arbeit in Form eines Bildungsgutscheins möglich.

Bildung lohnt sich: Weiterbildung mit LEB Sachsen

Förderung Weiterbildung Sachsen

Die Ländliche Erwachsenenbildung im Freistaat Sachsen hat es sich als gemeinnütziger, weltanschaulicher und politisch unabhängiger Verein zur Aufgabe gemacht, Menschen zu begleiten, die nach neuen beruflichen Perspektiven suchen und ihren Wissensschatz erweitern wollen. Unser Verein betreut und organisiert verschiedenste Veranstaltungen im Bereich Weiterbildung.

» jetzt aktuelles Seminar-Angebot einsehen

Ob Sie bei Teilnahme an einer Weiterbildung möglicherweise Anspruch auf Förderung haben, besprechen wir gern im Rahmen einer Beratung mit Ihnen. Unser Team informiert Sie über die Fördermöglichkeiten bei der beruflichen Weiterbildung in Sachsen.

LEB, Ihr Partner für Bildung und Weiterbildung in Sachsen, freut sich auf Ihre Anfrage.

Standorte & Kontakt

Karte unserer Standorte

Landesgeschäftsstelle
Schnorrstraße 70 | 01069 Dresden
Tel.: 0351 4768105 Fax: 0351 4277925

Regionalbüro Kamenz
Oststraße 14 | 01917 Kamenz
Tel.: 03578 786825 Fax: 03578 783598

Regionalbüro Eilenburg
Am Anger 29 | 04838 Eilenburg
Tel.: 03423 7586883 Fax: 03423 7586884

Regionalbüro Brand-Erbisdorf
Dammstraße 2–4, Eingang B | 09618 Brand-Erbisdorf
Tel.: 037322 3590 Fax: 037322 80786

Regionalbüro Erzgebirge
Rudolf-Breitscheid-Straße 52 | 08280 Aue
Tel.: 03771 70490 Fax: 03771 704910